titel

Die ultimative Weihnachtsmarkt-Extravaganza


Die Best Break XMAS Tour-Awards sind da!

von Nils Pleumann
22. Dezember 2023 um 16:06
autor

Liebe Breakies,
Herzlich willkommen zur ersten Edition unserer Weihnachtsmarkt Awards. In den vergangenen vier Wochen haben wir keine Kosten und Mühen gescheut, euch die spannendsten, rekordverdächtigsten und schönsten Weihnachtsmärkte der Region zu präsentieren – Zeit ein Resümee zu ziehen.

Düsseldorf, Dortmund, Oberhausen, Wülfrath, Köln – So heißen die Stationen auf der großen Best Break Weihnachtsmarkttour. Eine Tour, die vor Superlativen nur so strotzt. Dortmund wirbt beispielsweise mit dem größten Weihnachtsbaum der Welt, Oberhausen trumpft dagegen mit dem weltweit größten Räuchermann auf. In Düsseldorf öffnet das Schloss Benrath seine Pforten für eine Weihnachts-Wunderwelt. Allesamt große Versprechungen, an denen sich die Kandidaten messen lassen müssen.

Wer überzeugt, wer enttäuscht? Welcher Markt sorgt für stimmungsvolle Abende, welcher Markt gleicht einem Rutenschlag von Knecht Ruprecht? Brennende Fragen mit akutem Klärungsbedarf! Brennende Fragen, die wir mithilfe der folgenden 8 Award-Kategorien klären wollen: Kulinarik, Getränke, Vibe, Dekoration, Preis/Leistungsverhältnis, Gimmick und egalster Weihnachtsmarkt sowie größte Enttäuschung!

Kulinarik
Oberhausen

Wir starten direkt mit einer der heißesten Kategorien. Mit der Qualität des Essens steht und fällt jeder Weihnachtsmarktbesuch. Lasst euch gesagt sein: In dieser Kategorie gab es in der Redaktion die heißesten Diskussionen. Letztendlich kann sich Oberhausen knapp gegen Wülfrath durchsetzen. Zwar weiß Wülfrath mit einer, für Weihnachtsmärkte, spannenden Auswahl an Köstlichkeiten zu überzeugen, doch geschmacklich kann Oberhausen niemand das Wasser reichen. Besonders der Rinderspieß, die Champignons und die Bratwurst verdienten das Prädikat 'Weltklasse'. Intern eine kontroverse Wahl, trotzdem der verdiente Sieger!

Getränke
Wülfrath

Während Wülfrath sich in der Kulinarik-Kategorie knapp mit dem undankbaren zweiten Platz begnügen muss, ist die kleinste Station unserer Tour in der Getränke-Kategorie absolut konkurrenzlos. Kein Wunder, wer flüssige Verführungen wie „Glühbirne“ (Punsch mit Birnengeschmack und wahlweise Schuss Gin oder Williams Christ Birne), „Whiskeypunsch“ oder den absoluten Spitzenreiter „Apfelstrudelpunsch“ anbietet, weiß, was er tut. Doch auch den Kölner Weihnachtsmarkt möchten wir in dieser Kategorie lobend erwähnen: Der Kirschmet und vor allem der Rhabarbersaft mit Vanille und Rosmarin waren ein Hochgenuss.

Dekoration
Dortmund

Ein guter Weihnachtsmarkt bringt Kinderaugen zum Strahlen. Ein sehr guter Weihnachtsmarkt entzückt sogar die großen Besucher. Mit den bunten Lichtern und der weihnachtlichen Deko, die der Dortmunder Weihnachtsmarkt zur Schau stellt, kann kein anderer Weihnachtsmarkt mithalten. Nicht zuletzt sorgt der größte Weihnachtsbaum der Welt für den ersten Dortmunder Sieg bei unseren Weihnachtsmarkt Awards. Da kann auch Oberhausen mit seinem Räuchermann nicht mithalten. Herzlichen Glückwunsch, Dortmund!

Vibe
Wülfrath

Ein Fehler, der gern gemacht wird, ist Vibe mit Dekoration zu verwechseln. Weit gefehlt: Auch die schönste Beleuchtung garantiert nicht dieses muckelige Weihnachtsgefühl, das wir alle so lieben. Da hat Wülfrath ein absolutes Heimspiel. Das gesamte Setting ist auf gemütliches, kuscheliges Schlendern ausgelegt. Gelegen am Wülfrather Kirchplatz ist es ein kleiner, aber liebevoll gestalteter Weihnachtsmarkt. Keine Konkurrenz weit und breit.

Preis / Leistungsverhältnis
Wülfrath

Machen wir es kurz: Weihnachtsmärkte sind teuer. Sehr teuer. Und die Zeiten, in denen wir leben, lassen nicht auf finanzielle Entspannung in naher Zukunft hoffen. Eine Erkenntnis, die uns alle Weihnachtsmärkte in unsere Geldbörse eingeprügelt haben, alle bis auf Wülfrath. Mit fairen Preisen trotz hoher Qualität wusste der kleine Weihnachtsmarkt zu überzeugen. Ein völlig konkurrenzloser Sieg.

Bestes Gimmick
Oberhausen

Zugegeben: Eine etwas unfaire Kategorie. Nicht alle Weihnachtsmärkte, die wir besucht haben, hatten ein besonderes Gimmick. Nominiert waren in dieser Kategorie lediglich Oberhausen (größter Räuchermann der Welt), Dortmund (größter Weihnachtsbaum der Welt) und Benrath mit der Winterwunderwelt. Den Düsseldorfer Anwärter thematisieren wir in der nächsten Kategorie nochmal ausführlich – kleiner Spoiler: Das war ein Satz mit X!

Zwar klingt „größter Weihnachtsbaum der Welt“ äußerst vielversprechend, redaktionsintern hat sich jedoch leichte Enttäuschung breit gemacht – er kam uns nicht so groß vor. Der Räuchermann jedoch war eine wahre Augenweide. Pfeife in der linken Hand, Lampe in der rechten und die Aura eines weisen, alten Mannes: So stellen wir uns einen ordentlichen Räuchermann vor!

Egalster Weihnachtsmarkt
Köln

Es hat wirklich nichts damit zu tun, dass die Best Break Redaktion in Düsseldorf sitzt. Aber: Der Kölner Weihnachtsmarkt war einfach in allen Belangen pures Mittelmaß und etwas langweilig. Kein tolles Gimmick, mittelmäßige Food- und Getränke-Auswahl und generell auch kein besonderer Vibe. Dafür hat er aber auch nichts besonders schlecht gemacht. Deswegen unser verdienter 'egalster' Weihnachtsmarkt. Nichts Besonderes, tut aber auch niemandem weh.

Größte Enttäuschung
Düsseldorf

Liebe Leute, das war ein Reinfall. Unsere erste Station auf der großen Best Break Weihnachtsmarkttour 2023 ist zugleich der Tiefpunkt. Die groß beworbene Weihnachts-Wunderwelt ist in der Tat sehr wunderlich, besonders in finanzieller Hinsicht. Für ein paar Lichter, die nicht viel besser aussehen als selbst angebrachte LED-Stripes, 23 € Eintritt zu verlangen, ist wahrlich eine fragwürdige Entscheidung. Klar, für Social Media Posts sind die Lichtattraktionen wie geschaffen, aber als Live-Event konnte man den Spaß in der Pfeife des Oberhausener Räuchermännchens rauchen. Schade!

Das sind die Gewinner und Verlierer der ersten Best Break Weihnachtsmarkt Awards. Viele Überraschungen, Enttäuschungen, Glühwein und Bratwürste pflasterten den Weg hierhin. Bleibt nur noch eins zu sagen: Herzlichen Glückwunsch, Wülfrath! Als klarer Underdog ging die kleinste unserer Weihnachtsmarktstationen in die Show, als großer Sieger geht sie heraus. Wer hätte damit gerechnet? Wir gratulieren und freuen uns schon aufs nächste Jahr!

Share your Break!

Mehr Artikel für dich:

Sauvignon Blanc? Blanc de Noir? Kommt euch das auch spanisch vor?
von Nils Pleumann
25. August 2023 um 17:27
Auszeiten überall

Sauvignon Blanc? Blanc de Noir? Kommt euch das auch spanisch vor?

Auf einer Wissenreise beim Weinfest in Duisburg

Das Duisburger Weinfest im August bedeutet Sommer, Sonne, Sonnenschein? Nicht so ganz! Der Wettergott hat leider andere Pläne, doch schlimm ist das ganz ...

weiterlesen
Über BBQ, Bratwurst und Darmspiegelungen
von Nils Pleumann
27. Juni 2023 um 13:27
Auszeiten überall

Über BBQ, Bratwurst und Darmspiegelungen

Zu Besuch beim Sizzle Fest in Oberhausen

Sommer, Sonne, BBQ – Vom 23.06. bis 01.07. findet zum 2. Mal überhaupt „Sizzle – Das BBQ Festival.Ruhr“ am Westfield Centro statt. Colin und ich waren für ...

weiterlesen
Jubel auf Burg Linn
von Natalie Büttner
31. Mai 2023 um 11:16
Auszeiten überall

Jubel auf Burg Linn

Der Flachsmarkt ist nicht nur für Mittelalterfans ein Erlebnis

Bei sonnigem Wetter geht es für mich und mein Best Break Team am Samstagnachmittag auf einen der größten historischen Handwerkermärkte Deutschlands – ...

weiterlesen